Willkommen beim bundesweiten Einzelrepetitorium Dr. jur. André Rode, Ihrem höchstpersönlichen Juracoaching via Skype speziell für Wiederholer und Letztversuche. 

Als ehem. wiss. Lehrstuhlmitarbeiter, juristischer Doktorand und AG-Leiter mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Unterrichten sowie Expertise aus dem Zusatzstudium von Bildungswissenschaft und Psychologie möchte ich Ihnen dabei helfen Ihr ganzes Potential abzurufen. Speziell für Zweit- und Letztversuche starte ich mit Ihnen den nochmaligen Anlauf zum Staatsexamen. Gehen Sie mit mir - in entspannter kollegialer Atmosphäre, in der jede Frage willkommen ist - für Ihren Klausurerfolg auf Nummer sicher.

Gerade als Teilnehmer eines Jahreskurses bei einem der beiden großen Repetitorien ist mir aufgefallen, wie oft das Potential der einzelnen Studierenden aufgrund der Klassengröße unausgeschöpft bleibt. Daher habe ich mich entschieden, ganz bewusst die Vorteile der individuellen Sitzung anzubieten und diese mit einem zusätzlichen Frage-Antwort-Service rund um die Uhr zu verknüpfen. So können wir aus Ihrem weiteren Versuch das Maximum herausholen.  

Zusammen analysieren wir Ihre Stärken und Schwächen, wenn es zunächst darum geht, realistische Notenvorstellungen zu entwickeln. Und dann kann das Ziel durchaus heißen: Aus 3 Punkten im ersten Examensversuch sollen nun mit Hilfe des Repetitoriums im Wiederholungsversuch 7 Punkte werden. So mehrfach geschehen... Auch durfte ich schon Examenssprünge von 5 auf 9 Punkte begleiten. Dabei empfehle ich auch schon jüngeren Semestern in der Vorbereitung ihrer Klausuren, Jura als eine Art von Puzzle zu sehen. Wenn Sie erkennen, dass Jura einem Puzzle gleicht, das Sie ohne Vorlage zusammensetzen sollen, dann wissen Sie um die Art der Herausforderung und geben so weniger schnell auf. Allzu oft gewinnen Sie erst in der Studienmitte ein tieferes Verständnis von der Juristerei, habe also erst recht spät eine tatsächliche Ahnung davon, wie das Puzzle schließlich aussehen könnte. Und so ist es schon passiert: Ich ermuntere einen Studenten nach dem ersten Studiendrittel, am Ball zu bleiben, das Studium nicht aufzugeben, und am Ende ist dieser Student Landesbester im Examen. Also: Profitieren auch Sie davon, wenn im Einzelrepetitorium Erfahrungswerte und ständig aktualisiertes Wissen zusammentreffen – neben der Juristerei auch aus der Lernpsychologie und Bildungswissenschaft.

Als ehem. Wissenschaftlicher Lehrstuhl-Mitarbeiter mit mehr als 15 Jahren Erfahrung als Repetitor (u.a. mit Studenten, die nach dem Repetitorium auch selbst Wissenschaftliche Mitarbeiter wurden), orientiere ich mich an der Tradition der Repetitorien seit 1794. Darüber hinaus möchte sich das Repetitorium für Ihren individuellen Klausurenerfolg auf die Höhe der Zeit begeben, womit es vielleicht auch Ihnen möglich wird, ganze zwei Notensprünge zu machen. Finden Sie mit mir heraus, welche zeitgemäße Herangehensweise Sie unter Einbezug von Lernpsychologie und Neurowissenschaft weiterbringt. Und glauben Sie mit mir dem Nobelpreisträger und Lernrevolutionär Carl Wieman, das die Vorlesung eine Tradition aus dem Mittelalter ist, die Sie mit einer bewussten Form des aktiven Lernens ergänzen sollten.    

  

Dabei können Sie die folgenden Bausteine kombinieren:

 

(1) Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse des Max-Planck-Instituts für Neurowissenschaften sowie die Mindfulness-Programme der Law Schools von Harvard, Berkeley, Miami und der Oxford University haben das Repetitorium bewogen, für ein konzentrierteres Bearbeiten von Klausuren das Prinzip von Mindfulness (Achtsamkeit) einzubeziehen. Lernen Sie mit dieser Herangehensweise auch den Ersteller einer Klausur als Partner zu sehen, dem Sie beim Auswerten des Sachverhalts und beim Schreiben der Klausur achtsam begegnen. 

(2) Außerdem, machen Sie es den Professoren nach: Üben Sie mit mir auch das Erstellen von Sachverhalten. Denn wer  das Entwerfen von eigenen Sachverhalten lernt, wird fremde Sachverhalte auch deutlich besser entschlüsseln und Universitäts- sowie Examensklausuren deutlich achtsamer lösen können. Schlüpfen Sie deshalb in die Rolle eines Professors und werden Sie so zum noch besseren Studenten.

(3) Wenden Sie die neuesten Erkenntnisse der Neurowissenschaften auch auf Ihr Lernverhalten an. Wenn es Ihnen wie den meisten geht, die niemals das Lernen gelernt haben, dann lernen Sie mit mir unter Einbezug der aktuellen Lernforschung vom Nobelpreisträger und Lernrevolutionär Carl Wieman erstmals  effizientes Lernen. 

(4) Nicht nur im Strafrecht haben Studenten das Gefühl: Ein Zuviel an Klausur, ein Zuwenig an Zeit. Lernen Sie durch das richtige Setzen von Schwerpunkten für sich das Maximum an Punkten herauszuholen. Üben Sie deshalb mit mir anhand von Fallbearbeitungen, hinten denen Sie die Punkteverteilung aufgeschlüsselt sehen.

_______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Im Einzelunterricht erfolgt die in allen Rechtsgebieten mögliche Betreuung für Sie höchst flexibel. Dazu können Sie eine einzelne Sitzung buchen, z.B. zu einem bestimmten Rechtsgebiet, oder ein Jahr mit mir trainieren, ganz nach Ihrem Bedarf. Dabei findet das Repetitorium im Interesse der Studierenden in der Corona-Zeit via Skype statt.

 

Profitieren Sie also gerne von meiner mehr als fünfzehnjährigen Erfahrung als Repetitor. Bauen Sie auf meine Kenntnisse aus dem zusätzlichen Studium von Bildungswissenschaft und Psychologie für ein effektives Lernen und einen achtsamen Umgang mit Klausursachverhalten. Und unternehmen Sie mit mir den Versuch Ihren Klausurenerfolg um mindestens eine Note zu verbessern, indem Sie den Ersteller einer Klausur besser verstehen.

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

  

Ihr Dr. jur. André Rode